Öffentliches Verfahrensverzeichnis der wattline GmbH Niederlassung Österreich

1.    Name
wattline GmbH Niederlassung Österreich
eingetragen im Registergericht Salzburg: FN 411572d

 

2.    Geschäftsführer
Harald Praml
Martin Praml
Harald Wimmer

 

3.    Anschrift
wattline GmbH Niederlassung Österreich
Dorfstraße 67
5101 Bergheim bei Sallzburg

 

4.    Geschäftszwecke / Ziele der wattline GmbH und der Datenverarbeitung
4.1 Als familien- und inhabergeführter Energiedienstleister sorgen wir seit Beginn der Liberalisierung in 1999 für optimierte Energiekosten für Unternehmen, vor allem aus dem Mittelstand. wattline ist in Deutschland und Österreich tätig.

4.2 Neben der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten im Auftrag als Hauptzweck werden u. a. personenbezogene Daten im Rahmen der Kunden-, Lieferanten- und Personalverwaltung sowie für sonstige Zwecke (z. B. Geschäftspartner- und Interessentenbetreuung) erhoben, verarbeitet oder genutzt.

 

5.    Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien
Die betroffenen Personengruppen ergeben sich aus der Zweckbestimmung (Nr. 4). Es handelt sich um folgende Datenkategorien, wobei grundsätzlich zu unterscheiden ist zwischen Auftragsdaten und internen Daten, die für eigene Zwecke der wattline GmbH notwendig sind.
5.1 Auftragsdaten
Die gesamte Auftragsdatenverarbeitung ist aus den Auskunftspflichten ausgenommen, da für diese Daten ausschließlich der Auftraggeber verantwortlich ist.
5.2 Daten für eigene Zwecke der wattline GmbH (interne Daten)
•    Kundendaten/Debitorendaten: z. B. Ansprechpartner, Adress-, Vertrags-, Zahlungs- und Steuerungsdaten von Mitgliedern und anderen Debitoren, z. B. Mandanten
•    Lieferantendaten/Kreditorendaten: z. B. Vertragsstamm-, Abrechnungs- und Steuerungsdaten von Lieferanten und Dienstleistern (EDV-Service, Lizenzen, Beratungsdienstleistungen, Bildungsinstitute, Wartung, Handwerker, Reinigung)
•    Personaldaten: z. B. Planungs-, Vertragsstamm- und Abrechnungsdaten von Bewerbern/ Mitarbeitern/Auszubildenden/Rentnern oder anderen anspruchsberechtigten Personen.
•    sonstige personenbezogene Daten: Daten von sonstigen Geschäftspartnern (z. B. von Systempartnern, Kammern, Verbänden, Banken und Behörden), Daten zur Interessentenbetreuung, Besucherverwaltung, Videoüberwachung etc.

 

6.    Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen personenbezogene Daten (Nr. 5.2) mitgeteilt werden können

•    öffentliche Stellen, sofern vorrangige Rechtsvorschriften dies erfordern
•    interne Stellen, soweit diese Daten im Rahmen ordnungsgemäßer Aufgabenerfüllung dort benötigt werden

 

7.    Regelfristen für die Löschung von Daten
Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen.
Sofern Daten hiervon nicht betroffen sind, werden sie gelöscht, wenn die unter Nummer 4 genannten Zwecke entfallen sind.

 

8.    Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten
Derzeit sind keine Datenübermittlungen in Drittstaaten geplant.
Sofern eine Datenübermittlung in Drittstaaten in Ausnahmefällen erforderlich sein sollte, erfolgt diese nur nach Maßgabe der gesetzlichen Zulässigkeitsvorschriften.

 

Stand 09/2017