15 Jahre bei der Praml Group – 15 Jahre volle Power

02.06.2022

Hermann Hillinger war einer der Ersten bei wattline und hat dort den Vertrieb mitaufgebaut. Seit Juni 2021 ist er Partner Manager bei CITYWATT. Wir haben ihn zu seinen Erfahrungen bei der Praml Group interviewt.

Du bist Partner Manager bei CITYWATT. Wofür bist du genau zuständig und was gefällt dir an deiner Arbeit am besten?

Meine Aufgabe ist es, die Fach­partner­struktur sukzessive auszubauen, neue Fach­partner zu finden, zu schulen und weiterzu­entwickeln. Allerdings ist das gar nicht so einfach, wie anfangs gedacht, sondern eine echte Heraus­forderung! Aber gerade das reizt mich so an meiner Arbeit und macht mir am meisten Spaß.

Erinnerst du dich noch an deinen ersten Arbeitstag und welche Ratschläge hast du heute für neue Kolleg:innen?

Ich erinnere mich noch sehr gut an meinen ersten Arbeitstag, sowohl bei wattline, als auch bei CITYWATT! Mein erster Tag vor 15 Jahren hatte sehr viele Parallelen zu meinem ersten Tag bei CITYWATT vor knapp einem Jahr. Die Strukturen sind ähnlich und wir haben damals auch bei wattline mit einem kleinen Team gestartet und sind mittlerweile eine stattliche Firma: Und das ist es auch, was mich gereizt hat bei CITYWATT nochmal neu durchzustarten. Neuen Kollegen & Kolleginnen rate ich: zieht alle an einem Strang und nehmt euch auch ein Vorbild an denen, die schon länger im Unternehmen sind. Dann kommen der Elan und der Erfolg von ganz alleine!

Wie beschreibst du die Unternehmens­kultur der Praml Group?

Wir haben ein super Betriebs­klima in der gesamten Praml Group und tolle Chefs. Wir sind einfach eine große Familie – die Praml Familie, wie es so schön heißt. Und über die wird nicht nur sehr gut gesprochen und geschrieben, sondern ich kann aus eigener Erfahrung sagen, die wird wirklich gelebt!

15 Jahre Rückblick – das ist eine lange Zeit. Was ist dir am meisten im Gedächtnis geblieben und was war dein persönliches Highlight?

Eines der Highlights und größten Vertriebs­erfolge waren bei wattline die Haus­ver­waltungen, die wir nach und nach gewinnen und auch bearbeiten konnten. Denn dieses Projekt habe ich selbst mit einigen Kollegen ins Leben gerufen. Das Thema war dann so erfolgreich, dass eine eigene Abteilung dafür gegründet wurde. Es ist schön zu sehen, dass dieser Grundstein jetzt auch durch das Charge[4]Multi-User Konzept bei CITYWATT adaptiert wird

Was würde dein 15-jähriges Ich zu deiner Arbeit bei CITYWATT sagen?

Mach es genauso wieder!

Was darf bei Fahrt mit dem E-Auto niemals fehlen?

Definitiv eine Lade­station in Reichweite! (lacht)

Danke für das Interview! Auf viele weitere erfolgreiche Jahre bei der Praml Group!